Sonnenschutz und Sonnenpflege

Sommerträume Aktionsset Sommer 2022

Alle Jahr wieder – Sonnenschutz und Sonnenpflege

Der Sommer ist für viele die schönste Zeit im Jahr. Jeder genießt die Sonne und das Gefühl der Wärme auf der Haut. Obwohl das Sonnenlicht viele positive Vorgänge im menschlichen Körper beeinflusst, sind aber auch mit der großen Sonneneinstrahlung für unsere Haut Risikofaktoren verbunden. Um keinen Sonnenbrand zu bekommen ist es wichtig einige Regeln zu kennen und einen guten Sonnenschutz zu benutzen.

Die Sonnenbestrahlung trocknet unsere Haut aus. Viel Wasser trinken und äußerlich abends gut eincremen ist deshalb sinnvoll. Dafür gibt es verschiedene Produkte und es ist vom aktuellen Hautzustand und persönlicher Vorliebe abhängig ob man eine Bodylotion, eine Körperbutter (diese ist gehaltvoller vom Fettanteil), ein Körperöl oder eine Schüttellotion (Hälfte Hydrolat und Hälfte fettes Öl, vor jeder Anwendung muss sie geschüttelt werden, da sich das Öl vom Wasseranteil absetzt) benutzen möchte.

Sonnenlotion LSF 30 100ml

Es ist leider immer wieder schnell geschehen. Die Zeit wird übersehen und schon ist der Sonnenbrand da. Jeder Sonnenbrand bedeutet eine Zellschädigung und erhöht somit die Gefahr von Hautkrebs. Zwar bildet die Haut mit fortschreitendem Frühling schon einen hauteigenen Sonnenschutz, indem die Hornhaut verdickt und Melanozyten das Melanin bilden. Dadurch wird die Haut gebräunt. Allerdings gibt es verschiedene Hauttypen. Je heller man ist, desto weniger braun wird man und die sogenannte Eigenschutzzeit (die Zeit in der die Haut ohne Vorbräunung in der Sonne sein kann ohne einen Sonnenbrand zu bekommen) ist umso kürzer.

Typ 1 ist rotblond, helle Augen, sehr heller Teint, bekommt immer schnell Sonnenbrand, wird nie braun, viele Sommersprossen

Eigenschutzzeit 3-10 Minuten

Typ 2 ist blond, helle Augen und Teint, bekommt fast immer Sonnenbrand, wird wenig braun

Eigenschutzzeit 10-20 Minuten

Typ 3 ist braun/brünett, mittlerer Teint, hell- dunkle Augen, selten Sonnenbrand, bräunt gut

Eigenschutzzeit 20-30 Minuten

Typ 4 ist dunkelbraun bis schwarzes Haar, dunkle Augen, dunkler Teint, fast nie Sonnenbrand, schnell braun

Eigenschutzzeit ca 45 Minuten

Sonnencreme Baby und Kind LSF 45 , 50 ml

Diese angegebenen Typen sind als Erwachsene zu betrachten. Babys und Kinder haben eine viel dünnere und empfindlichere Haut als Erwachsene. Sie sollten im ersten Lebensjahr nicht in der prallen Sonne sein und immer gut eingecremt werden. Kinder sollten am besten entsprechende Kleidung mit UV Schutz und vor allem immer eine Kopfbedeckung tragen.

Wenn man errechnen will, wie lange man als Erwachsener in der Sonne sein kann, nimmt man die Eigenschutzzeit mulipliziert mit dem Lichtschutzfaktor.

Beispiel Typ 3 hat Eigenschutzzeit 30 Minuten und benutzt einen Sonnenschutz mit LSF 30.

30×30= 900 Minuten geschützte Zeit

Diese Zeit kann durch nachcremen aber nicht verlängert werden!!

Ein Naturkosmetiksonnenschutz basiert auf einen mineralischen Schutz. Das bedeutet das der Inhaltsstoff Titandioxid die UV Strahlung die auf die Haut trifft zurück reflektiert. Somit gelangen die UV Strahlen nicht in tiefere Hautschichten. Titandioxid hat außerdem den Vorteil das ein mineralischer Sonnenschutz sofort wirksam ist, im Gegensatz zu konventioneller Sonnenschutzcreme, bei der ca 30 Minuten zu warten ist.

Eine guter Sonnenschutz bietet Schutz für UVA und UVB Strahlen.

UVA Strahlen sind langwellig und gelangen ohne Schutz bis zur Lederhaut. Bei UVB Strahlen ist die Einwirkung nur auf die oberste Hautschicht. UVC Strahlen sind kurzwellig und werden noch vom Ozonschild abgefangen.

Zu bedenken ist, das auch bei Sonnenschutzprodukten die wasserfest sind, ein anschließendes Nachcremen nötig ist. Durch das Abtrocknen wird die Sonnencreme quasi abgerubbelt und muss neu aufgetragen werden. Die Schutzzeit verlängert sich aber dadurch nicht.

Rosenhydrolat bio

Machen After Sun Pflegeprodukte Sinn? Ja, denn diese Produkte enthalten Inhaltsstoffe die besonders feuchtigkeitsspendend und hautberuhigend wirken. Dies ist nach einem Tag im Freien, womöglich am Wasser oder in den Bergen für die sonnenstrapazierte Haut eine wahre Wohltat.

Sollte es, trotz aller Vorsicht, zu einem Sonnenbrand kommen ist es wichtig bei der ersten Rötung aus der Sonne zu gehen. Die betroffenen Hautstellen sollten gekühlt werden. Dies kann mit einem (gekühlten) Pflanzenhydrolat (wichtig: ohne Alkohol) erfolgen oder mit Kompressen (Joghurt). Auch kaltes Aloe vera Gel ist eine Möglichkeit zum auftragen. Der Körper kann mit viel Wasser trinken zusätzlich von innen unterstützt werden.

Bei Fragen oder Produktanfragen stehe ich gerne zur Verfügung. Ich verkaufe die Produkte der Firma feeling-Zauber der Düfte. Diese haben natürlich auch Sonnenpflegeprodukte und After Sun Produkte im Sortiment. Gerne können diese bei mir bezogen werden. Ich erhalte dann eine kleine Provision und ihr unterstützt damit, ohne Mehrkosten zu haben, diesen Blog. Möchtet ihr direkt selbst bei feeling bestellen ist dies auch möglich. Bitte gebt dann unter dem Warenkorb im Anmerkungsfeld meinen Namen und Beraternummer (Regina Preininger, Beraternummer 20127174) an, damit ich die Provision bekommen kann. Herzlichen Dank.

(Quelle Typ und Eigenschutzzeit von feeling-Zauber der Düfte)

Sonnenschutz und Sonnenpflege

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen