Aroma Energie

Ganzheitliches Wohlbefinden mit Düften

Monatsöl Februar 2024 Thymian

Monatsöl Februar 2024 Thymian

Der Thymian ist ein Zwergstrauch mit vierkantiken Stängeln. Die winzigen Blüten sind weiß, rosa oder sogar purpurfarben. Die Blätter sind klein und aromatisch duftend.

Vom Thymian gibt es über 150 verschiedene Arten und vom ätherischen Öl verschiedene Chemotypen, die sich von den chemischen Inhaltsstoffen stark unterscheiden.

Thymian gehört zur Pflanzenfamilie der Lippenblütengewächse (Lamiaceae).

Das ätherische Öl wird mit Wasserdampfdestillation des blühenden Krautes gewonnen. Für 1 kg ätherisches Öl wird ca. 120 kg Pflanzengut benötigt.

Der Thymian ist sehr anpassungsfähig. Er wächst in den warmen Mittelmeerländern genauso wie im Norden bis hinauf nach Island und Grönland.

Die drei wichtigsten Thymianöle sind Thymus vulgaris Ct. Linalool, Thymus vulgaris Ct Thymol und Thymus vulgaris Ct Thuyanol.

Die chemische Zusammensetzung besteht je nach Chemotyp sehr unterschiedlich. Der mildeste und sogenannte weiße Thymian oder Kinderthymian ist der Thymus vulgaris Ct linalool. Er hat einen hohen Anteil von Monoterpenole, weiters Ester, Monoterpene, Sesquiterpene und Monoterpenphenole.

Thymus vulgaris Ct Thymol enthält einen hohen Anteil an Monoterphenole (zwischen 30- 55 %), weiters Monoterpene (20-40%), Monoterpnole, Sesquiterpene und Oxide.

Quelle: Inhaltsstoffe aus “Praxis Aromatherapie” von Monika Werner und Ruth von Braunschweig.

Dieser Chemotyp ist für ein starker Helfer bei Viren, Bakterien und Pilzen, sollte aber nur von Erwachsenen eingesetzt werden und nur in einer 1% Verdünnung bei Hautanwendungen (Bad, Körperöl usw.). Für Kinder ist von allen Thymianölen nur der Thymus vulgaris Ct. Linalool geeignet mit einer 0,5 -1% Verdünnung ( je nach Alter und Anliegen).

Auf die Psyche ist je nach Chemotyp ebenfalls unterschiedliche Wirkungen bemerkbar. Von ausgleichend und nervenstärkend bis hin zu konzentrationsfördernd und stimmungsaufhellend ist alles dabei. Es hilft Menschen die schlecht Grenzen setzen können und gibt in schwierigen Zeiten wieder Kraft, Ausdauer und den Mut die eigenen Wünsche und Ansprüche durchzusetzen. Wer Rosmarin als Abgrenzungsöl nicht gerne mag, sollte am Thymian schnuppern. Er könnte eine gute Alternative sein.

Ich habe keinerlei medizinische Ausbildung. Alle meine Berichte resultieren aus persönlicher Erfahrung und Ausbildungen. Meine Blogbeiträge dienen zur reinen Information. Sie ersetzen weder eine Therapie, noch einen Arztbesuch. Ich gebe damit auch keine Heilversprechen ab. Auch von mir veröffentlichte Rezepte sind auf eigene Verantwortung einzusetzen. Gerne können wir uns einen Aromaberatungstermin ausmachen, aber ohne ein persönliches Kennenlernen ist es mir nicht möglich eine genaue Aufstellung oder Rezeptur für dich abzugeben. Deswegen kann ich auch keine Haftung dafür übernehmen, da diese Verantwortung bei dem Leser liegt.

Habe ich dein Interesse für das ätherische Öl des Thymians wecken können?

Werbung

Wenn du dich angesprochen fühlst, dieses Öl als Unterstützer haben zu wollen, kannst du mich gerne (nach Terminabsprache) in der Praxis treffen und das Öl schnuppern. Sagt es deiner Nase zu, ist es möglich dieses oder andere Öle bei mir zu erwerben.

Du kannst es auch selbstständig bei www.feeling.at#577 bestellen. Dann bitte ich dich unter dem Warenkorb im Anmerkungsfeld meinen Namen und Beraternummer anzugeben (Regina Preininger 20127174).

Für dich entstehen keine Mehrkosten und du unterstützt damit diesen kostenlosen und wissenswerten Blog. Vielen Dank.

Monatsöl Februar 2024 Thymian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner