Badewonnen – Wohltat für Körper und Seele

Badewonnen – Wohltat für Körper und Seele

Badewonnen – Wohltat für Körper und Seele

(Quelle: Pixabay.com)

(Werbung)

Die Badekultur bezieht sich auf das Reinigen des Körpers, aber auch zur Steigerung des Wohlbefindens und der Gesundheit. Schon in den unterschiedlichsten alten Kulturen hatte jede eine eigene Badekultur.

Heute ist es selbstverständlich Zugang zu einem Badezimmer in der eigenen Wohnung zu haben. Ein Raum, nur zur Reinigung des Körpers, war vor nicht allzu langer Zeit in den mittleren bis unteren Gesellschaftsschichten nicht üblich. Da wurde der Badezuber im Wohnbereich aufgestellt, das Wasser in Kesseln erhitzt und sämtliche Mitglieder des Haushaltes wuschen sich der Reihe nach im gleichen Wasser. Luxus und Wohlbefinden waren hierbei weniger gegeben. Badezusätze beschränkten sich auf einfache Seifen, meist auch ohne ansprechendem Duft.

Für uns ist es ganz normal aus einer großen Produktpalette für das Baden und Duschen auswählen zu können. Von duftenden Luxusseifen, Molkebäder, Badeöle, Badebomben, Salzbäder bis hin zu Schaumbäder ist alles vertreten.

Wie wohltuend ist es nach einem langen Arbeitstag einfach in der Wanne abtauchen zu können. Die Ängste aufzuweichen, die Kümmernisse im warmen Wasser zu ertränken oder die Sorgen einfach abzuspülen. Für eine schöne Wellnesszeit braucht es dazu nicht unbedingt eine Badewanne. Wichtig sind dabei die Kosmetikprodukte. Es sollten natürliche Inhaltsstoffe in den Produkten enthalten sein um wirklich von Hautpflege sprechen zu können.

(Quelle: feeling.at)

Badeöle:

Hochwertige pflanzliche Öle ähneln in ihrer Fettsäurestruktur den menschlichen Hautlipiden. So kann der Körper sie optimal aufnehmen und verwerten. Der Stoffwechsel wird nicht blockiert und die Haut bleibt atmungsaktiv. Sie wird intensiv gepflegt und besonders trockene Haut oder zarte Babyhaut profitiert davon. Bei Badeölen muss die Haut anschließend nach dem Baden nicht mehr zusätzlich eingecremt werden, da durch den Badezusatz schon ein nachhaltiger „Schutzfilm“ auf der Haut bleibt, ohne dabei klebrig zu sein. Einfach den Körper zart mit dem Handtuch trocken tupfen und das samtige Hautgefühl genießen. Beim Ein- und Aussteigen bitte vorsichtig sein. Durch das Öl entsteht eine erhöhte Rutschgefahr.

Die Badeöle von feeling- Zauber der Düfte enthalten 100 % naturreine pflanzliche Öle, Vitamin E und naturreine ätherische Öle. Sie können auch nach der Dusche aufgetragen werden, dazu 1:1 mit einem fetten Öl verdünnen bei empfindlicher Haut oder bei Kindern.

Einer meiner Favoriten: Wohlfühlen Badeöl. Besteht aus Sojaöl bio, Orange, Johanniskrautöl bio, Silbertanne, Benzoe Wildwuchs und Vitamin E. (Quelle: feeling-Zauber der Düfte). Das Badeöl wirkt stimmungsaufhellend und hat einen wunderbaren, weichen und leicht süßlich-fruchtigen Duft. Ich liebe es nach einem stressigen Tag damit zu baden und einfach mal abzuschalten.

(Quelle: feeling.at)

Badesalze:

Bei feeling – Zauber der Düfte ist die Basis der Badesalze hochwertiges Meersalz. Es stammt von der Westküste Südafrikas. Die Salzkristalle formen sich nach Verdunstung des Wassers. Händisch werden die Salzkristalle abgerecht, in sauberer Sole gewaschen, anschließend getrocknet und dann in die verschiedenen Salzkristallgrößen ausgesiebt. Sie bleiben dabei absolut naturbelassen. Weder eine Mahlung noch eine Hitzebehandlung erfolgt. Durch diese schonende und arbeitsintensive Herstellung bleibt das Salz in seiner Ganzheit erhalten.

Meersalzbäder regen den Stoffwechsel an, sie reinigen energetisch und entschlacken auf allen Ebenen. Die Firma feeling bietet ein breites Sortiment an Salzbäder an. Vom Basenbad, Aktivierungsbad bin hin zu Romeo & Julia Badesalz, für jeden Geschmack ist hier etwas dabei. Feine ätherische Öle, Vitamin E und hochwertiges Pflanzenöl verwöhnen und pflegen gemeinsam mit Meersalz den Körper und lassen den Geist entspannen. Mein Liebling ist dabei das Go fresh Fußbadesalz. Es belebt müde Füße und ist eine Wohltat nach einem langen Tag auf den Beinen. Natürlich können alle Meersalzbäder auch für ein Fußbad verwendet werden.

(Quelle: feeling.at)

Molkebäder:

Molkebäder sind schon seit langer Zeit bekannt. Bereits Cleopatra hat bekanntlich in Eselsmilch gebadet. Molke ist die Flüssigkeit die sich von geronnener Milch, von Topfen und Joghurt absetzt. Die Molke wird getrocknet und so entseht das pflegende Molkepulver. Dieses bildet die Grundlage der feeling-Zauber der Düfte Molkebäder. Wichtig ist dabei das Badewasser nicht zusätzlich zum Molkebad mit Seifen, Schaumbäder oder anderen Badezusätzen zu mischen. Die Haut wird geschmeidig, zart und fein gepflegt. Die Molkebäder sind mit Molkepulver, unterschiedlichsten Pflanzenölen und ätherischen Ölen sowie Vitamin E kombiniert. Bei Milchunverträglichkeit von Kuhmilch bitte vorsichtig sein bei Molkebäder.

(Quelle: feeling.at)

Schaumbäder:

Alle feeling- Zauber der Düfte Dusch- und Haarshampoos können auch als Schaumbad verwendet werden. Von sinnlich über fruchtig oder blumig ist alles mit dabei. Einfach mal ins Sortiment online schauen oder bei mir in der Praxis vorbei sehen um die Produktpalette vor Ort ansehen zu können.

Bei Fragen zu den Produkten bin ich gerne für euch da. Solltet ihr bei mir eine Bestellung aufgeben wollen oder selbst bestellen wollen, bitte ich um die Bekanntgabe meiner Kundennummer (Regina Preininger 20127174 im Anmerkungsfeld unter dem Warenkorb). Für euch entstehen dadurch keine Mehrkosten, ihr unterstützt aber mich und diesen Kanal. Danke sehr.

www.feeling.at#577

Nach oben scrollen